Wie alles begann

2013 bin ich, Simon, mit dem laufen angefangen. Zu dick, zu faul, zu langsam, fasste ich Silvester den Entschluß mit dem Laufsport anzufangen. Schuhe und ein paar Tipps hab ich mir dann bei meinem Onkel, der passionierter Läufer ist abgeholt. Mama schickte mich dann zu „ihrem Lauftreff“ vom TV Vreden. Laufen ist ein sehr Motivierender Sport, vor allem zu Anfang, wenn man am Ball bleibt und sich die Zeiten und die Luft zum Atmen von mal zu mal verbessern. So startete ich beim Volkslauf über die 10 Km und gönnte mir als Belohnung meine ersten eigenen Laufschuhe. Schon im Herbst folgte mein erster Halbmarathon , danke Hajo, fürs 15 km lange zuhören und für 6 km ziehen;-))

Dann musste ein Marathon her, der Lauftreff wollte nach Mallorca, da wollte ich mit!
Im Rahmen der Vorbereitung, nahm ich dann im Sommer 2014 am Münsterland Sternlauf teil. Dieser Sternlauf ist ein Etappenlauf aus verschiedenen Richtungen mit dem gemeinsamen Ziel Münster. Eine Startgebühr wird nicht erhoben. Es wird jedoch um eine angemessene Spende zu Gunsten des „Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.V.“ gebeten. Ich bin die ersten 7 Etappen bis zum Kloster Gerleve mitgelaufen. Auf dieser „langen Kante“ von 32km habe ich soviel über die tolle Arbeit des Vereins erfahren und viele nette Menschen kennengelernt. Das ich mir vorgenommen habe 2015 dann die zweite Hälfte bis nach Münster zu laufen.
Als wir dann 2015 nach einem wunderbaren Sternlauf in Münster ankamen und bei kalten Bier und warmer Wurst zusammen saßen, dachte ich mir, naja wie kann man das toppen „na klar nächstes Jahr laufe ich dann die ganze Strecke“

Schon verdrängt und vergessen, erinnerte mich Andreas dann beim Silvesterlauf nochmal ganz freundlich an meine Aussage. Nun ja, jetzt gab es kein zurück mehr.
Aber wenn ich mich schon so „quäle“ dann soll es auch für was gutes sein. Da ich schon vorher gern und oft soziale Projekte oder das Hospiz unterstützt habe wollte ich dann diesmal auch etwas die Werbetrommel rühren und ein paar Sponsoren für meinen Lauf nach Münster für und zur Kinderkrebshilfe motivieren.
Ich ließ mir ein Shirt anfertigen, mit 69 Feldern, für jeden Kilometer eins. Diese Felder konnten dann von den Sponsoren für eine Spende von 6,90€ erworben werden!! Als ich die Idee vom Shirt beim Lauftreff erzählte, sagte Raphi direkt, wenn du das voll hast, hole ich mir auch eins und laufe mit;-)) Naja gesagt getan, denn mein Shirt, auch dank meiner tollen Familie und Emil, war super schnell voll. Somit besorgte ich Raphi, der in seinem Freundeskreis auch direkt betroffen war, auch ein Shirt. Von der Aktion hatte Stefan gehört und fand die Idee von „laufend“ Gutes tun so genial, das er sofort mit einstieg. Jens folgte kurz Zeit später und dachte sich bei ner Bekloppten Idee für eine tolle Sache, da bin ich doch dabei;-) Am Abend seiner Geburtstagsparty, füllte auch sein Shirt sich schnell!!!

Durch soziale Medien, Mund zu Mund Propaganda und einem tollen Zeitungsartikel, sprach sich unsere Aktion schnell rum und wir waren überwältigt von der riesigen Unterstützung aus ganz Vreden!!!

So sind wir zusammen gekommen und sind seit dem als Sternläufer für die Kinderkrebshilfe und als Werbung für den Münsterland Sternlauf unterwegs.

DANKE – WIR HELFEN LEBEN!!!